funkportal.de klick hier
Funkportal - Foren

Übersicht | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren 19.04.2018 um 11:20:18


Seitenindex umschalten Seiten: 1
(Gelesen: 8061 mal)
dg1vr
YaBB Newbies
*
Offline


Beiträge: 2

Neuanschaffung TS2000
05.10.2005 um 13:06:27
 
Seit einer Woche bin ich Besitzer eines TS200.
Ich habe schon viele nette QSOs gefahren.
73 de Dietmar
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
db7wb
YaBB Newbies
*
Offline


Beiträge: 24

Re: Neuanschaffung TS2000
Antwort #1 - 02.04.2006 um 15:06:35
 
Hallo,
suche immer noch einen TS-2000.
Wird die Produktion eingestellt?
Was muss man für einen gebrauchten TS-2000 ausgeben. Möchte den TS-2000 nicht bei Ebay kaufen.
Gruß Peter
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hb9pjt
Junior Member
**
Offline


Beiträge: 55

Re: Neuanschaffung TS2000
Antwort #2 - 04.04.2006 um 17:18:05
 
Hallo Peter

Warum soll der TS-2000 eingestellt werden?

Für einen TS-2000 kannst Du auch mal unter www.funkboerse.de schauen.

73, Peter - HB9PJT
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
db7wb
YaBB Newbies
*
Offline


Beiträge: 24

Re: Neuanschaffung TS2000
Antwort #3 - 07.04.2006 um 09:11:52
 
Hallo liebe OM,
habe noch eine weitere Frage.
Gibt es die Möglichkeit den Frequenzbereich auf durchgehend zu ändern z. B. von 50 MHz bis 600 MHz, nur für RX. Muss was mechanisch geändert werden oder geht das gar nicht.
Gruß Peter
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
DO8AIL
YaBB Newbies
*
Offline


Beiträge: 1

Re: Neuanschaffung TS2000
Antwort #4 - 03.06.2006 um 14:20:45
 
Ich suche noch einen TS-2000.
Gruß aus der Heide.

DO8AIL Augenrollen

Tom

http://home.arcor.de/do8ail
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
dc4lo
Full Member
***
Offline


Beiträge: 119

Re: Neuanschaffung TS2000
Antwort #5 - 06.06.2006 um 07:07:50
 
Hallo Peter - HB9PJT -,
die Kenwood Afu-Geräte werden bis auf 2 Geräte in der EU vom Markt genommen, da sie der RoHS-Verordnung nicht entsprechen. In DL wird dieses Gesetz ab 1.7.06 gültig. Der Hersteller ist verpflichtet, nur noch Geräte ohne schädliche Stoffe zu produzieren und hat auch für die umweltgerechte Entsorgung zu sorgen. Aus diesem Grund verschwand der FT-1000 ganz plötzlich und ein umweltfreundlicher FT-2000 wird folgen. Die Industrie darf zur Herstellung nur noch RoHS konforme Bauteile verwenden, auch das Lötzinn darf kein Blei mehr enthalten.

Vy 73 de Gerhard
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hb9pjt
Junior Member
**
Offline


Beiträge: 55

Re: Neuanschaffung TS2000
Antwort #6 - 06.06.2006 um 08:51:54
 
Hallo Gerhard

Besten Dank für Dein Mail und Deine Ausführungen. Von den Änderungen betreffend der RoHS Verordnung habe ich bereits vernommen. Ich gehe davon aus, dass der TS-2000 weiterhin erhältlich bleibt, d. h. er entspricht der Verordnung.

Der FT-1000 ist ja schon vor einiger Zeit eingestellt worden, was auch an nicht mehr verfügbaren Komponenten liegen kann. In USA könnte der FT-1000 ja weiterhin verkauft werden, da die Verordnung da ja nicht gilt. Der Nachfolger müsste ja auch schon lieferbar sein nach ursprünglicher Terminplanung. Aber die vielen ungelösten Probleme am FT-DX9000 sind auch beim FT-2000 nicht spurlos vorübergegangen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
df1as
Senior Member
****
Offline


Beiträge: 289
JO52gg
Geschlecht: male
Re: Neuanschaffung TS2000
Antwort #7 - 18.12.2006 um 18:46:56
 
Lötzinn bestand früher aus 40 % Zinn und 60 % Blei. Jetzt lassen wir einfach mal das Blei weg ...

Die Ersatzstoffe sind wohl nicht weniger problematisch, zumal man angeblich Wismut nur mit Blei zusammen zu Tage fördern kann. Und die Elektronik-Boards werden dadurch ganz und gar nicht besser.

Eine kleine Notiz noch am Rande: Da wir am Institut Elektronik-Boards für Raumfahrtanwendungen produzieren, gibt es eine Ausnahmegenehmigung. Hier wird nach wie vor - und das in Deutschland - mit PbSn gelötet. Zuverlässigkeit hat hier (noch) Vorrang.
Zum Seitenanfang
 
Homepage | YIM | AIM  
IP gespeichert
 
vp2ert
YaBB Newbies
*
Offline


Beiträge: 10

Re: Neuanschaffung TS2000
Antwort #8 - 08.10.2007 um 11:29:28
 
Es war tatsächlich nicht einfach einen TS-2000 im Jahr 2007 zu kaufen. Er ist wie verschwunden vom Markt. Ich habe in DL nachgefragt und da bekam ich die Antwort, dass das Gerät nicht RoHs konform ist und somit vom Markt verschwindet. Es blieb uns also nichts anderes übrig, als die 4 Geräte, welche wir gerne kaufen wollten aus den USA zu importieren. Das klappte prima und der Preis war sensationell. Das Sparpotential war an die 800 Euro pro Gerät. Bedingung: Das Land darf nicht in der EU sein, sonst liefert der Ami nicht. Lösung: in ein Land senden, das nicht in der EU ist und da abholen. -> da könnte auch gleich noch ein MWSt VOrteil daraus resultieren, was einen zusätzlichen Rabatt ergeben würde der nicht unwesentlich ist (so 10% sind allemal zusätzlich drin).

Dies ein Tipp wie man trotzdem noch an TS-2000(X) rankommen kann. Denn der Transceiver ist wirklich eine eierlegende Wollmilchsau, sicherlich nicht der performanteste Kurzwellen Transceiver, aber seine UKW Fähigkeiten schlagen jeden IC-910H und wenns dazu noch "gratis" die HF Bänder gibt, sagt man nicht nein.

Ich weiss, dieser Thred ist uralt, es wurde seit Monaten nichts mehr geschrieben, aber ich dachte vielleicht sind die Infos interessant.  

Reto
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1