funkportal.de klick hier
Funkportal - Foren

Übersicht | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren 22.07.2018 um 11:01:10


Seitenindex umschalten Seiten: 1
(Gelesen: 3648 mal)
DK9UMA
YaBB Newbies
*
Offline


Beiträge: 1
Wächtersbach
Geschlecht: male
TS-2000 mit PA und VV
28.09.2008 um 08:18:26
 
Hat jemand schon mal versucht eine PA und einen Vorverstärker an einen TS-2000 anzuschließen?

Im Menue 28 kann man ja eine Verzörgerungszeit einstellen, aber 25ms sind arg kurz für dicke Koaxrelais.

Eine externer Sequencer geht auch nicht, weil am TS-2000 noch so viele Knöpfchen (SEND, VOX, CW-Taste) sind, die den Transceiver auch auf Senden schalten können. Mikrofon durch den Sequencer durchschleifen bringt also nichts.

Ich habe mal mit Kenwood DL telefoniert und gefragt, ob beim nächsten Software-Update mal das Timing von Menue 28 verlängert werden könnte.

z.B.

0 =   0ms, 1 = 10ms, 2 = 25ms  (schon vorhanden)
3 = 50ms, 4 = 100ms, 5 =150ms, 6 = 200ms, 7 = 300ms, 8 = 400ms, 9 = 500ms

Der Vorschlag sollte weitergeleitet werden, wurde mir versprochen.....
Hoffen wir das Beste.

Ich bin aber trotzdem an Problemlösungen interessiert.

Ulrich DK9UMA
Zum Seitenanfang
 

750 Watt pro Band und Rufzeichen und nicht pro PA oder Antenne !!!! &&Bleibt FAIR zu den normalen Stationen. &&QRO ist nicht alles !!!!
 
IP gespeichert
 
DK1VI
YaBB Newbies
*
Offline


Beiträge: 1

Re: TS-2000 mit PA und VV
Antwort #1 - 01.02.2009 um 12:12:39
 
Hallo Ulrich,
ich betreibe z.B. die HLV-750 und einen VV am Mast mit dem TS2k. Funktioniert problemlos mit den 25ms Verzögerungszeit. Bei MS oder EME wird das über den PC gesteuert - auch problemlos.
Für 70cm habe ich eine Eigenbau PA und ebenfalls einenVV am Mast. Hier wird ein Eigenbau-Sequencer in der PA gesteuert. Bei Interesse maile ich dir gerne die Schaltbilder.

73 Ernst, DK1VI
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1