funkportal.de klick hier
Funkportal - Foren

Übersicht | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren 22.04.2018 um 01:18:02


Seitenindex umschalten Seiten: 1
(Gelesen: 3765 mal)
DH1PU
YaBB Newbies
*
Offline


Beiträge: 14

Lautsprechermikro für FT-817 ??
10.09.2005 um 19:00:25
 
Die Idee, eine Tasche für den FT-817 auf dem Rücken zu tragen ist zwar ok, aber wie soll man das einfach mit dem Lautsprecher regeln, den man ja im Rucksack eh nicht mehr hört? Gibt es ein Lautsprechermikro für den 817 ?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
dg2iaq
Junior Member
**
Offline

DG2IAQ - Jochen Heilemann

Beiträge: 88
nähe 75173 Pforzheim
Geschlecht: male
Re: Lautsprechermikro für FT-817 ??
Antwort #1 - 11.09.2005 um 12:02:16
 
Nein, ein fix-und-fertiges Lautsprecher-Mikrofon gibt es für den FT-817 leider NICHT.

Doch dem Selbstbauer sind sämtliche Türen und Tore geöffnet, ...hi.

Ich habe mir von MAAS (www.maas-elektronik.de) ein super Lsp-Mikrofon besorgt.  KEP-26 !!

Das Ding haut echt rein, anders kann man's nicht mehr ausdrücken. Der Lautsprecher ist extrem lautstark und dabei noch ohne Verzerrungen super verständlich. Habe mal mit einem anderen KEP-26 an meinem Yaesu VX-5 eine Wanderung gemacht und selbst in der freien Natur, wo sich die Lautstärke sehr schnell verliert, hat das Ding brachial durch den Wald geschrien. Wirklich unglaublich.

Inzwischen gibt es Nachfolgemodelle. Schau bei Maas einfach nach den Lsp-Mikrofonen und dort nach den Textbeschreibungen "Military" oder "Baustellen", dann findest Du sie schon.

Auch das kleinere und leichtere KEP-16 habe ich an meinen VX-150 im Einsatz, doch das KEP-26 ist seitens der RX-Lautstärke nochmals einen guten Schub besser.

Ebenso ist in allen diesen Lsp-Mikrofonen eine Elektretkapsel drin, die bei entsprechender Beschaltung die originale dynamische Kapsel des FT-817 gänzlich in den Schatten stellt. Sowohl von der Audio-Bandbreite aber erst recht seitens des Mikrofonpegels. Muss sogar ein wenig gedrosselt werden, um den Mikrofonverstärker des FT-817 nicht zu überfahren.

Du kannst natürlich sinngemäss auch ein Headset oder einen Telefonhörer bzw. Military-Hörer einsetzen... Grinsend . Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Ich baue gerade einen Telefonhörer eines Siemens-Kfz-Mobiltelefons auf den FT-817/857/897 um. Die übrigen Zahlentasten gehen dann zwar nicht, aber die Optik ist UNBESCHREIBLICH, ...  Grinsend . Mit den Lautstärke-Up-/Dn-Tasten des Telefonhörers wird dann die PTT geschaltet und fertig....

Doch zurück zum Thema. Nach dem Kauf eines Lsp-Mikrofons muss nur noch die Beschaltung realisiert werden. Hierzu habe ich bei REICHELT ein 50cm kurzes RJ-45-Patchkabel besorgt, in der Mitte auseinandergeschnitten und daran die Kabel des Lsp-Mikrofons, Headsets oder Hörers gelötet incl. Extern-Beschaltung für die Elektretkapsel. Von dieser "Schnittstelle" geht dann auch ein abgeschirmtes NF-Kabel mit 3.5mm Klinkenstecker (Stereo) weg, das dann in die Lsp-Buchse neben der Mikrofonbuchse gesteckt wird.

Und schon bist'e "emergency-mässig" QRV, ....hi.

Natürlich kannst Du Dir auch für teures Geld das HEIL-TRAVELLER Headset für den FT-817 besorgen. Das wäre dann das "Rundum-Sorglos-Paket" für Nicht-Löter. Ist eben nur eine Preisfrage.


73,
Jochen   (DG2IAQ)
Zum Seitenanfang
 
Homepage | ICQ  
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1