funkportal.de klick hier
Funkportal - Foren

Übersicht | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren 22.10.2018 um 02:22:30


Seitenindex umschalten Seiten: 1
(Gelesen: 4402 mal)
DL_1_BH
YaBB Newbies
*
Offline


Beiträge: 1

Seriennummern beim IC-910H :-(
05.03.2006 um 11:01:31
 
Hallo, hier Stefan aus Bremerhaven,
DL 1 BH,
es geht um die Seriennummer bei den 910h-Typen,
habe 2005 gegen Ende ein Gerät NEU vom DL-Händler erworben,
SN: 0201177,
die ersten Serien sollen ja Probleme mit dem Frequenzdrift gehabt haben,
alle schreiben von Nummer z. B. 01122 oder 01574 pp.
Diese Nummern sind alle 5-stellig, meine hingegen 7-stellig,
Frage daher:

a) warum diese Unterschiede, was haben sie zu bedeuten, ev. USA oder DL
Version?
b) kann man aus der Nummer Rückschlüsse auf das Baujahr ziehen, so wie bei
Kenwood, wenn ja, wie?
c) wie setze ich die 5 bzw. 7-stelligen Zahlen ins Verhältnis, d. h. welche
Ziffern sind ggf. zu "streichen",
d) wie setzen sich die Nummer überhaupt grundsätzlich zusammen?

vielen Dank für ev. Hilfe,

Gruß            
Stefan, DL 1 BH.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
df1as
Senior Member
****
Offline


Beiträge: 289
JO52gg
Geschlecht: male
Re: Seriennummern beim IC-910H :-(
Antwort #1 - 05.03.2006 um 18:21:20
 
Hallo!

Meine 910er Seriennummern sind 01132 und 01580, also auch 5-stellig. Das sind aber beides US-Importe. Mein 7800 ist aus DL und hat 0301089, 7-stellig!

Vermutlich kann man die Nummern mit führenden Nullen erweitern. Prinzipiell verwendet ICOM in den vorderen Stellen ein Länder-/Zonenkodierung. Die 03xxx steht für Europa\GB (die haben, soweit ich weiß, einen Extra-Code).

Die Sache mit der Frequenzstabilität lässt sich so oder so nur mit dem Quarzofen vernünftig in den Griff bekommen. Für 2 m oder für FM reicht auch der eingebaute Oszillator.

Vy 73

Kay-Uwe
Zum Seitenanfang
 
Homepage | YIM | AIM  
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1