funkportal.de klick hier
Funkportal - Foren

Übersicht | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren 30.05.2024 um 17:02:52


Seitenindex umschalten Seiten: 1
(Gelesen: 12219 mal)
flingo
YaBB Newbies
*
Offline


Beiträge: 4

LO15C beim Trödler entdeckt - was mach ich damit?
01.10.2010 um 00:25:29
 
Hallo zusammen,
ich habe vor kurzen beim Trödler einen Fernschreiber entdeckt.

...

Der Trödler wusste nicht so genau, was das ist (Telefax, oder sowas), aber soll noch "einwandfrei funktionieren". Da ich mich mit meiner Behauptung, es sei ein Telex,  als "Experde" geoutet hatte und er das Ding los werden will, hat er mich gebeten, mich darum zu kümmern.

Nach Internet Recherche (www.teleprinter.net und Blick auf Typenschild konnte ich das Ding als Lorenz LO15C aus dem Jahre 67 oder 68 identifizieren. Eigentlich hätte mich so ein "totes Eisen" nicht weiter interessiert, aber nachdem ich gelesen habe, dass es Adapter für den Betrieb am normalen Telefonanschluss gibt, bin ich doch ein bißchen kribbelich geworden. Als Informatiker bin ich seit gut 20 Jahren in der Telekommunikation unterwegs, seit 10 Jahren bei einem großen Deutschen T-elekommunikationsunternehmen. Allerdings bin ich Softwerker und kein Hardwerker. Erschwerend kommt hinzu, dass meine Frau ein solches Monster in unseren 4 Wänden wohl nicht so prickelnd fände.

Nun meine Fragen:
1) Bekommt man als mittelmäßig begabter "Handwerker" so ein Ding zum Laufen oder sollte ich da die Finger von lassen?
2) Gibt es das unter http://www.teleprinter.net/german/index.html beschriebene TelexPhone-Board noch?
3) Falls 1) und 2) eher negativ zu bewerten sind, wo finde ich Interessenten für ein solches Schätzchen?

Ich freu mich auf Eure _ehrliche_ Meinung.

Viele Grüße, Flingo
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Administrator
YaBB Administrator
*****
Offline


Beiträge: 41
Peine
Geschlecht: male
Re: LO15C beim Trödler entdeckt - was mach ich damit?
Antwort #1 - 02.10.2010 um 13:26:35
 
Hallo Flingo,

bei der entdeckten Maschine handelt es sich in der Tat um einen Lo15b oder c im "Aftermarket" Preisser Gehäuse. Wie es aussieht, steht da ja sogar noch ein zweites Gerät...

Nun zur Beantwortung deiner Fragen:

zu 1.) Na klar. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Smiley Hier und über die Mailingliste auf teleprinter.net wird dir geholfen. Mit etwas Nähmaschinenöl und eventuell einer Reinigung wird das Schätzchen schon wieder zum Laufen zu bringen sein.

zu 2.) Ja, gibt es noch. Entweder "gebraucht" (über die Mailingliste mal nachfragen) oder nun in einer Version 2.0, die sich gerade im Teststadium befindet.

zu 3.) Wenn deine Frau dem Sound dieser schönen Technik wirklich nichts abgewinnen kann...(wäre ja schade...), dann am besten über die Mailingliste anbieten. Nur muss ich dir sagen, dass gerade bei Standgehäusen und speziell beim doch nicht so leichten Lo15, das Transportproblem oft den "Käuferkreis" sehr einschränkt.

Fazit: Die Frau überzeugen und einfach mitmachen.

Viele Grüße,
Henning

PS: Meine Frau findet es jedes Mal toll, wenn ein Telex eingeht...
Zum Seitenanfang
 

Funkportal.de Administrator
IP gespeichert
 
flingo
YaBB Newbies
*
Offline


Beiträge: 4

Re: LO15C beim Trödler entdeckt - was mach ich damit?
Antwort #2 - 10.10.2010 um 23:32:23
 
Hallo Henning,
danke für Deinen fachmännische Einschätzungen  und Deinen guten Rat!
"Preisser Gehäuse" bezieht sich auf den Hersteller http://www.preisser.com/index.php, nehm ich an. Aber wo oder was ist der "Aftermarket"???
Das zweite Gerät im Hintergrund (war mir noch gar nicht aufgefallen) ist übrigens ein kleiner Taschenspielertrick meinerseits: da steht ein Spiegel und zeigt uns das gute (Einzel)stück von hinten.  Smiley

Hört sich ja alles sehr zuversichtlich an, aber was hätte ich auch anderes erwartet von einem Vollblut-Fernschreiber.Zwinkernd Momentan hab ich leider nicht so wahnsinnig viel Zeit für das Thema, ausserdem hab ich da ein Platzproblem. Ich hab schon versucht, ein paar T-Kollegen zu begeistern - bisher ohne Erfolg. Ich suche also noch nach einer Lösung für das Raumproblem.

Wenn ich Dich richtig interpretiere, ist das Schätzchen nicht soooo wahnsinnig nachgefragt. Kein Wunder, das Ding strahlt den Charme einer 60er-Jahre Nähmaschine aus. Hast Du eine Vorstellung wieviele von den Dingen gebaut wurden?

Viele Grüße, Flingo

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Administrator
YaBB Administrator
*****
Offline


Beiträge: 41
Peine
Geschlecht: male
Re: LO15C beim Trödler entdeckt - was mach ich damit?
Antwort #3 - 12.10.2010 um 13:53:27
 
Hallo!

na, da hast du mich aber gut getäuscht... Smiley jetzt sehe ich es auch...

"Aftermarket" heisst, dass das Gerät als Gebrauchtgerät von der damaligen Firma Preisser aus Hamburg (seinerzeit größter Händler für gebrauchte Fernschreiber) in ein neues Gehäuse gepackt wurde, um es attraktiver für den Verkauf zu machen.
Da die Maschinen ja mit Fullservice, inklusive Generalüberholung alle paar Jahre, von der Bundespost gewartet wurden, gab es hinsichtlich des Wartungszustandes der Maschine selbst kaum Unterschiede. Alle Maschinen im Telex-Netz waren ständig quasi neuwertig, technisch gesehen. Der pfiffige Herr Preisser ist dann auf die Idee gekommen sich neue "modernere" Gehäuse fertigen zu lassen und hat die alten Maschinen dann mit neuem, modernem Gehäuse verkauft. Das dazu...

Gebaut wurden von den Lo15 etliche hunderttausend, schätze ich. Allerdings werden die allermeisten inzwischen als Einzelteil für einen neuen Golf oder was auch immer wieder auferstanden sein...
Die "Preisser-Gehäuse" sind allerdings recht selten. Ab und zu taucht mal eins auf, aber Maschinen mit Originalgehäuse sind häufiger.

Tja, das mit den Kollegen von der "T-Zunft" ist das so eine Sache. Es gibt nicht all zu viele, die sich nach Feierabend auch noch mit Kommunikation beschäftigen...
Ich hoffe natürlich trotzdem, dass sich dein Platz- und "Frauen"problem lösen lässt... Smiley

Viele Grüße,
Henning
Zum Seitenanfang
 

Funkportal.de Administrator
IP gespeichert
 
Chris
YaBB Newbies
*
Offline


Beiträge: 4
Balingen (Württemberg)
Geschlecht: male
Re: LO15C beim Trödler entdeckt - was mach ich damit?
Antwort #4 - 18.10.2010 um 15:38:37
 
Hallo Flingo,

habe Euer Gespräch mal beobachtet.
Frage: Wo steht denn das Gerät?
Falls es nicht zu weit weg wäre und Du keinen Platz finden würdest bzw. Deine Frau das lieber im Altmetall sehen will wäre ich nicht abgeneigt bevor das Gerät irgendwo landet wo es keiner von uns haben will.  Zwinkernd

Grüße

Ordos
Zum Seitenanfang
 
ICQ  
IP gespeichert
 
flingo
YaBB Newbies
*
Offline


Beiträge: 4

Re: LO15C beim Trödler entdeckt - was mach ich damit?
Antwort #5 - 01.11.2010 um 18:04:15
 
Hallo Chris / Ordos,
sorry, dass es so lange gedauert hat. Die eMail-Benachrichtigung vom Forum scheint nicht zu funktionieren (?!)

Wenn Du aus B-W kommst, dann ist der jetzige Standort für Dich so ziemlich das andere Ende von Deutschland. Genau gesagt: Berlin.

In der Tat habe ich das Platzproblem noch nicht gelöst.

Viele Grüße, Flingo
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Chris
YaBB Newbies
*
Offline


Beiträge: 4
Balingen (Württemberg)
Geschlecht: male
Re: LO15C beim Trödler entdeckt - was mach ich damit?
Antwort #6 - 12.11.2010 um 20:55:02
 
Hallo Flingo,

will der Trödler es los werden bzw. was möchte er für das Teil haben? Würde es eben mit einem Kurzurlaub verbinden, wie gesagt bevor das Gerät da landet wo es keiner von uns haben möchte, andererseit wäre ein neues Mitglied in dieser Runder sicherlich mehr als willkommen Zwinkernd Meine bessere Hälfte hat sich mit den Geräten bei mir auch schnell angefreundet Smiley

Grüße
Zum Seitenanfang
 
ICQ  
IP gespeichert
 
flingo
YaBB Newbies
*
Offline


Beiträge: 4

Re: LO15C beim Trödler entdeckt - was mach ich damit?
Antwort #7 - 19.12.2010 um 15:49:56
 
Hallo Chris,

vielen Dank für Dein Angebot. Ich habe das Gerät erstmal "sichergestellt"! Nun steht's bei mir in der Garage und muss da erstmal den Winter ausharren. Meine Frau sag: "Nimm doch, Du hast Dich doch eh schon entschieden...", womit sie natürlich nicht ganz daneben liegt. Meine T-Kollegen halten mich für verrückt. Auf der anderen Seite finden sich in dem Laden auch tatsächlich noch Leute, die sich mit sowas noch auskennen und schon Untersützung angeboten haben - zumindest Rat, vielleicht auch Tat.
Ich habe die Hoffnung, dass ich im nächsten Jahr nach den ganzen Feiertagen dann mal ein bißchen mehr Muße habe, um mich drum zu kümmern. Schaun ma ma. Falls ich wider Erwarten doch nix damit anfangen kann, komme ich nochmal auf Dein Angebot zurück.

Also dann erstmal frohes Fest u.s.w.

Flingo
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1