funkportal.de klick hier
Funkportal - Foren

Übersicht | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren 17.07.2018 um 21:27:50


Seiten: 1 2 
(Gelesen: 13047 mal)
OE3SJA
YaBB Newbies
*
Offline


Beiträge: 4

Geschlecht: male
QUARZOFEN ???? IC-910H
26.01.2004 um 00:19:10
 
Hätte gern einige Erfahrungsberichte von Benutzern
des IC-910H mit Quarzofen. Ist er speziell für 23cm SSB
zu empfehlen oder nicht unbedingt notwendig ?
Würde mich über einige Tips freuen.

+73 aus OE Hannes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
dc8qk
Ex-Mitglied




Re: QUARZOFEN ???? IC-910H
Antwort #1 - 26.01.2004 um 16:37:57
 
Hallo Hannes.
Habe auch einen IC-910 mit 1x DSP und 23cm. Quarzofen ist meiner Meinung nach nicht nötig. Wollte ihn damals gleich mit Kaufen, nur der Händler sagte warum? Ist nicht nötig, versuche es selbst und du wirst sehen das selbst die FM Relais auf 23cm einige Khz!!! daneben liegen können. Da kommt es beim 910 nicht auf 500 Hz an. Habe aber auch nur wenige Contest SSB QSO's auf 23cm gehabt.
73
Karl-Heinz
DC8QK
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Roger
Full Member
***
Offline


Beiträge: 216
Gütersloh
Geschlecht: male
Re: QUARZOFEN ???? IC-910H
Antwort #2 - 26.01.2004 um 22:07:39
 
Hi Hannes,

ich habe zwar "nur" einen FT847 aber der geht ja auch schon bis 440MHz. Es gibt keinen TCXO und das Gerät braucht auch keinen. Ich habe es mit einem via Frequenznormal synchronisierten Zähler gemessen und war (bin) hochzufrieden.

cu  Roger
Zum Seitenanfang
 

73 Roger DL2YDP
IP gespeichert
 
df1as
Senior Member
****
Offline


Beiträge: 289
JO52gg
Geschlecht: male
Re: QUARZOFEN ???? IC-910H
Antwort #3 - 27.01.2004 um 16:52:27
 
Hi,

ich habe hier vier Geräte mit diesem CR-273 ausgestattet. Dazu folgendes:

FM geht sowieso ohne, aber selbst SSB auf 23 geht noch ohne. CW und schmaler (WSJT) bis 70 gehen auch noch.

Ein IC-910 mit seiner relativ dicken Sendeleistung und bei langen Sendedurchgängen wird innen übermäßig warm. Ohne den OCXO (ist tatsächlich ein OCXO, kein TCXO, wie angegeben!) "merkt" das eine 70cm SSB-Gegenstation schon und muss dann und wann mal nachdrehen.

"Mit" ist ohne Zweifel sehr komfortabel, auch bei Portabel-Einsatz im Winter oder Hochsommer trifft man punktgenau und findet auch die richtige Bake auf 23. Die 0,5 ppm sind großzügig spezifiziert. Heißt, im Wohnzimmer geht's sogar noch deutlich genauer.

Und jetzt das "aber": Von den vier Öfen, die ich (einzeln, im Abstand von Jahren) gekauft hatte, lag nur ein einziger im spezifizierten Bereich. Einer lag sogar bei ca. -1,2 ppm.

Das hat zwar keinen Einfluss auf die Stabilität ... aber ein Abgleich ist evtl. erforderlich. So schlecht sind die Default-Oszillatoren kaum abgestimmt gewesen. Eine Referenz sollte daher vorhanden sein, ebenso natürlich etwas Fingerspitzengefühl und ein geeigneter Abstimmschlüssel.

Allerdings stimmte der zuletzt gekaufte punktgenau. Mag sein, dass neuere OCXO jetzt vorabgestimmt verkauft werden. Und noch ein "aber" ist der unverschämte Preis für das Döschen. Nur ein geringer Trost, dass ein OCXO von Corning in gleicher Qualität mehr als das Zehnfache kostet ...

KR
Zum Seitenanfang
 
Homepage | YIM | AIM  
IP gespeichert
 
df1as
Senior Member
****
Offline


Beiträge: 289
JO52gg
Geschlecht: male
Dick ist nicht erlaubt?
Antwort #4 - 27.01.2004 um 16:54:25
 
Hmm. Wenn man "dicken" (d-i-c-k-e-n) schreibt, kommt "thingyen" heraus? Was soll das?
Zum Seitenanfang
 
Homepage | YIM | AIM  
IP gespeichert
 
dc8qk
Ex-Mitglied




Re: QUARZOFEN ???? IC-910H
Antwort #5 - 27.01.2004 um 17:05:19
 
dicken ?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
dc8qk
Ex-Mitglied




Re: QUARZOFEN ???? IC-910H
Antwort #6 - 27.01.2004 um 17:05:48
 
Stimmt !
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
dl7bac
YaBB Newbies
*
Offline


Beiträge: 36

Re: QUARZOFEN ???? IC-910H
Antwort #7 - 28.01.2004 um 09:42:17
 
Hallo. ich bin seit 1 Woche auch stolzer IC-910 Besitzer und muss sagen ich bin mit dem Gerät mehr als zufrieden. Habe mir 910 bei der Firma Dathe erweitern lassen und zwar Frequenz- und Crossbandrepeaterfunktion der 1750 Hz Ton blieb dabei erhalten. Auf 23cm läuft er nach ca einer Stunde bei eingeschalteter AFC um 1,1 - 1,8 KHz, je nach Relais nach oben weg. Ich hatte auch ein SSB QSO von ca 1 Stunde  auf 23cm und dabei lief mein Gerät bei der Gegenstation um 40 Hz nach oben weg. Ich glaube damit kann man leben, ansonsten ist er mit meinem TM-742 nicht zuvergleichen, einfach Spitze und in der Verarbeitung auch weitaus besser als meine YAESU Geräte so das ich mit dem Gedanken spiele mir für KW auch einen ICOM zu zulegen und zwar nach langer Rechersche den IC-7400, habe von diesen auch nur gutes gehört und gelesen.

73 Berhard
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
df1as
Senior Member
****
Offline


Beiträge: 289
JO52gg
Geschlecht: male
IC-7400 (746-PRO) und ICOM überhaupt
Antwort #8 - 28.01.2004 um 12:06:02
 
Hallo OM Berhard,

vor dem 7400 möchte ich hier warnen. Schaue mal auf www.eham.net in die Reviews. Oder bei www.mods.dk in die bekannten Patches und Mods.

Der 746-PRO (die non-europe-Bezeichnung des 7400) ist das Gerät mit dem größten Theater überhaupt. Alle Nase lang stirbt ein IC im Sendezweig ("TX no output problem").

ICOM schiebt das auf angebliche ESD-Probleme, was die Sache noch dubioser macht. Tatsächlich ist wohl die Kühlung dieses IC völlig unzureichend. Nach spätestens einem Jahr ist jeder mal dran ...

Der 746 (analog) hingegen bekommt die allerbesten Noten, ist aber natürlich nicht mehr in der Produktion. Ist auch nur vergleichbar, wenn alle Filteroptionen bestückt sind, z. B. beide 250 Hz-CW-Filter (9MHz und 455kHz). Mit letzterer Bestückung lassen sich mit der Dual-Shift ebenfalls stufenlos kleinste Bandbreiten einstellen, flankenunabhängig.

Aber auch ein 756-PRO2 hat Probleme (6m-Oscillation Problem), was sich teilweise (ich habe da bzgl. meines www.mods.dk-Eintrags einige Email bekommen) sogar hinunter bis 10m und 12m zieht.

Der 910er bekommt auf www.eham.net aber auch keine besonders gute Noten. Durchlesen der Reviews lohnt!

Eine traurige ICOM-Bilanz ...

Vy 73 - Kay-Uwe
Zum Seitenanfang
 
Homepage | YIM | AIM  
IP gespeichert
 
df1as
Senior Member
****
Offline


Beiträge: 289
JO52gg
Geschlecht: male
www.eham.net
Antwort #9 - 28.01.2004 um 12:21:45
 
Ach ja,

hier ist der Link auf die Reviews (KW-Geräte, inkl. VHF/UHF):

http://www.eham.net/reviews/products/14

KR
Zum Seitenanfang
 
Homepage | YIM | AIM  
IP gespeichert
 
Roger
Full Member
***
Offline


Beiträge: 216
Gütersloh
Geschlecht: male
Re: QUARZOFEN ???? IC-910H
Antwort #10 - 28.01.2004 um 22:30:21
 
Ich hatte in der Vergangenheit auch viele ICOM-Geräte aber der IC-821H war der letzte. Schlechte Qualität und noch viel schlimmer... schlechter SERVICE. Nun habe ich einen FT-847 von YAESU und das Gerät läuft und auch der Service ist gut.

cu  Roger
Zum Seitenanfang
 

73 Roger DL2YDP
IP gespeichert
 
dl7bac
YaBB Newbies
*
Offline


Beiträge: 36

Re: QUARZOFEN ???? IC-910H
Antwort #11 - 29.01.2004 um 02:04:09
 
Das mit dem Service bei YAESU möchte ich bezweifeln oder dein QTH ist in PA aber auch dort scheint es nicht besser zu sein. Dies war auch der Grund für den Herstellerwechsel bei mir.
Zu der Qualität bei YAESU kann ich nur auf den simplen Powerschalter bei meinem FT-847 hinweisen, in 6 Jahren 4 mal defekt. Das dazu.

73 Bernhard
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
df1as
Senior Member
****
Offline


Beiträge: 289
JO52gg
Geschlecht: male
Service?
Antwort #12 - 29.01.2004 um 10:42:07
 
Ja, stimmt. YAESU (VS) ist noch unangenehmer vom Service. Ersatzteile habe ich ein paar Male bei ICOM bestellt, die kamen wenigstens immer in wenigen Wochen an (geht nur über Händler, den man sich aber aussuchen kann). Für 6 Jahre alte YAESU-Geräte hatte man mir mal Absagen erteilt. Die Teile (Controller Chips, die auch alle Nase lang starben).

Von der Technologie her ist ICOM wohl den anderen Mitstreitern eine Dekade voraus. Selbst ein TenTec-Orion wirkt dagegen hausbacken. Leider sieht ICOM nicht ein, dass auch mal Rückrufaktionen nötig wären. Bei den KFZ-Herstellern Pflicht - gehörte ein IC-7400 ganz bestimmt zur Liste.

Ein weiteres Beispiel kann ich über ICOM noch erwähnen, was aber schon eine Ausnahme darstellt. Eine fast restlos gut durchdachte PA ist die PW-1 (1kW auf 1,5 bis 60 MHz). Der "Rest" waren zwei Dinge:

1. Wenn eingeschleift, musste die PA auch eingeschaltet sein (auch im Standby läuft der Netzteil-Lüfter!) - sonst hing der Rig hf-mäßig inder Luft;

2. Damit bei ausgeschaltetem Antennen-Tuner bei Bandwechsel nicht dessen Relais mitklapperten, hatte man schlauer Weise die Schalttransistoren der Band-Relais mit denen der Tuner-Relais kaskadiert.

Folge 2.: Regelmäßiges Transistorsterben im 6m-Band, wenn dort mal der Tuner eingeschaltet war.

Beide Design-Flaws wurden nach etwa zwei Jahren behoben. Da muss man jetzt "nur noch" auf die Seriennummern schauen.

Aus diesem Grunde frage ich mich, warum ICOM - nun auch schon seit Jahr(en) - beim 7400 versucht, einen thermischen Fehler mit Schottky-Dioden zu reparieren!

Die Kühlfläche ist nicht vorhanden und lässt sich an der Stelle auch schwerlich hinzufügen. Das hieße dann eigentlich kompletter Rückruf aller 746-PRO, bzw. 7400 und volle Erstattung des Kaufpreises. Das wäre aber vielleicht der finanzielle Ruin. Immerhin ist dieses Gerät ein Runner.

Ob der 7800 die Entwicklungskosten je wieder einholt, ist dann auch die gleiche Frage nach dem Phaeton von VW. Aber immerhin wird der 7800 bereits ausgeliefert (JA, US demnächst). Und YAESU ist immer noch auf dem Stand des FT-1000(D). Der Mark-V (hat nicht mal 6m!) bekommt ebenfalls deutlich schlechtere Noten als sein Vorgänger.

KR
Zum Seitenanfang
 
Homepage | YIM | AIM  
IP gespeichert
 
df1as
Senior Member
****
Offline


Beiträge: 289
JO52gg
Geschlecht: male
Re: QUARZOFEN ???? IC-910H
Antwort #13 - 11.03.2004 um 20:07:23
 
Interessantes Angebot bei Ebay (Einzelstück, neu und OVP):

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3084228159
Zum Seitenanfang
 
Homepage | YIM | AIM  
IP gespeichert
 
DK1IE
YaBB Newbies
*
Offline


Beiträge: 1

Re: QUARZOFEN ???? IC-910H
Antwort #14 - 12.11.2004 um 22:10:14
 
Hallo OM's
mein IC 910 H ist auch mit dem Ofen bestückt ,  liegt aber auf 144 MHZ  über 400 HZ neben der Frequenz.
das ist ja eigentlich nun nicht so bedeutsam , aber
mir fehlt im Handbuch ein Hinweis , wie man denn den
Ofen nachgleichen kann. Beim IC 7400 gibt es eine
Spule  , mit der man genau nachgleichen kann.
Für den IC 910 H habe ich keine Möglichkeit gefunden.
Wer weiß etwas dazu zu sagen ?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2